Beratung & Training für UnternehmenS2 AufholenKraftverstärker für Führungskräfte und TeamsSchloss Borbeck in EssenS7 Verschwende niemals eine gute Krise

Projektverstärkung

Kraftverstärker für Projekte

Der Weg zur neuen Normalität

Später müssen wir uns vielleicht einmal die Frage gefallen lassen, was wir während der Corona-Krise getan haben. War für uns das kurzfristige Überleben der einzige Tagesordnungspunkt, haben wir während der Ungewissheit vorsichtig auf unsere Positionierung nach der Krise geschielt oder haben wir uns schon früh damit beschäftigt, wie die neue Normalität aussehen wird oder kann. Der “Weg zur neuen Normalität” wird vermutlich nicht einfach werden und deshalb finde ich diesen differenzierten, fünfstufigen Weg von McKinsey auch sehr passend.

Der Weg zur neuen Normalität

“Verschwende niemals eine gute Krise!” 

Der britische Staatsmann Winston Churchill soll einmal gesagt haben: „Never let a good crisis go to waste.“ Als krisenerfahrener Staatsmann wusste er bestimmt, wovon er sprach. Und was können wir in diesen Tagen Besseres tun, als aus der Krise Lehren zu ziehen! Für die weitere Ausgestaltung möchte ich Ihnen in einem Video-Impuls drei gute Gedanken anbieten.

Steht der Projekterfolg wegen Verzögerungen auf dem Spiel oder befürchten Sie andere Beeinträchtigungen?

Solche Beeinträchtigungen kann man sich in den wenigsten Fällen leisten. Doch was will man machen? Projektergebnisse mit Garantien abzusichern, ist Wunschdenken und Erfolgsprämien sind zweifelhaft und senden evtl. das falsche Signal. Sehr wohl kann durch zusätzliche Kapazität Abhilfe geschaffen werden. So lassen sich Rückstände aufholen, Bearbeitungsfortschritte erzielen und Methoden-Lücken schließen. So kann die Zielerreichung doch noch gelingen. Wenn zusätzliche Kapazität nicht intern zu greifen ist, dann kann man sich externer Hilfe bedienen. Natürlich sollte man dabei auf Praxiserfahrung und Methodenkompetenz  setzen. Und das finden Sie bei mir – quasi eine Projektverstärkung mit Gütesiegel.

Beunruhigt es Sie, dass die organisatorische Neuaufstellung nicht schnell genug funktioniert?

In solchen Fällen ist es sicher nicht einfach damit getan, das Gaspedal weiter durchzudrücken. Wenn wichtige Projekte in der gegebenen Organisationsstruktur nicht vorankommen, ist ein komplexeres Maßnahmenpaket geboten. Es geht nicht darum, nur auf das Projektteam einzuwirken. Eine größere Gruppe an Beteiligten muss involviert werden. Durch Führungskräfte-Workshops und Team-Coaching muss es das Bestreben sein, relevante Hintergründe zu erläutern, neue Anstöße zur Zielerreichung zu geben und gemeinsame Anstrengungen zu ermöglichen. Erfahrungsgemäß können nur mit solch umfassenden Ansätzen die gewünschten organisatorischen Aufstellungen erreicht werden. Die Konzeption und Einführung dieser Maßnahmenpakete ist meine Domäne.

Geeignete Maßnahmen haben dieselbe Komplexität wie das Problem.

Projektverstärkung ist eine Unterstützungsleistung auf Zeit, die die richtige Komplexität für Ihr Projekt aufweist und eine Reihe von Vorteilen in Aussicht stellt:

  • umfassendes Verständnis für Herausforderungen in Projekten, 
  • methodische Befähigung durch Schulungen und Workshops,
  • Extra-Kapazität in der richtigen Qualität und am erfolgversprechendsten Punkt sowie
  • variabler Einsatz externer Unterstützung ohne Fixkosten-Belastung.

Um es auf den Punkt zu bringen: Der bestehende Nutzen besteht darin, dass Sie für einen zugeschnitten Teilbereich Ihrer Arbeit einen externen Kraftverstärker einbauen.

Kraftverstärker für Projekte – Unterstützung auf Zeit

Aus meiner Sicht rücken bei den obigen Fragestellungen immer wieder folgende Bausteine in den Vordergrund: eine solide Projektplanung und eine unterstützende Projektkommunikation. Erfahrungsgemäß lassen sich hier große Potenziale für den Projekterfolg erschließen.

Projektplanung ist Trumpf! Kommunikation macht den Unterschied!

Vielleicht ist es für Sie aber wünschenswert, zunächst eine Bestandsaufnahme durchzuführen, um Unzulänglichkeiten und mögliche Probleme zu identifizieren und darauf weitere Maßnahmen folgen zu lassen. – Bevor Sie eventuell überlegen, Ihr Projekt ganz aufzugeben, sollten Sie unbedingt erwägen, den Projekt-Notdienst einzuschalten. Denn aus einem Perspektivwechsel ergeben sich für Sie ggf. neue Ansätze. 

Machen Sie eine Bestandsaufnahme für Ihr Projekt! Schalten Sie den Notdienst ein, bevor Sie das Projekt aufgeben!

Und wenn Sie zum Aufwärmen oder auch nur zum Vergnügen einen kleinen Test machen wollen, dann bitte gerne hier. 

Testen Sie Ihr Wissen im Bereich Projektmanagement!